Musik des Jahres

In diesem Jahr hat mich wie immer viel Musik begleitet. Ein paar Platten sind hängen geblieben und verdienen hier besondere Erwähnung in loser Reihenfolge.

Tom Petty – Hypnotic Eye
An dieser Platte gefällt mir besonders der Sound. Er klingt so verdammt abgehangen und cool. Da ist eine Aussage in diesem Sound, die da lautet: Macht ihr ruhig alles schön fett da in den Charts, dass hat nichts mit uns zu tun!

SMAF – Groove
Das Debüt von Sebastian Marc-Anton Flach hält was es verspricht. Die jungen Kerle grooven wie Hölle und der Sound ist heiß. Das passiert wenn man 5 junge Kerle für 36 Stunden in einen Raum sperrt.

The Delta Saints – A Bird Called Angola
Diese Platte stammt zwar bereits aus 2010, ich habe sie aber erst jetzt für mich entdeckt. Delta-Blues in druckvoller Form mit einer geilen Live-Band.

Bill Fay -Life Is People
Hier sitze ich vorm Kamin und tauche ein in die entspannte Welt von Bill Fay. 2012 hat Fay sein erstes reguläres Studioalbum seit 1971 veröffentlicht. Er hat die Zeit halt gebraucht.

Kalamata – Kalamata
Eine Band aus Germany. Genauer gesagt aus Hildesheim! Mit einer fetten Wand aus Riffs und Wucht. Auf keinen Fall live verpassen. Die Tour führt sie 2015 fast überall hin!

Trümmer – Trümmer
Auch bei der Platte gefällt mir diese junge Energie. Diese Entschlossenheit mit eigener Sprache eine Situation oder ein Gefühl zu beschreiben.

Kommentar verfassen