Apfelernte

hellomacMeine erste Berührung mit einem Produkt der Firma Apple hatte ich mit 17 Jahren während eines Betriebspraktikums mit einem Macintosh SE. Dann habe ich die Geräte lange Zeit aus den Augen verloren und die Entwicklung nur am Rande verfolgt. Den ersten, farbigen iMac fand ich von der Idee her wieder klasse: Endlich mal keine graue Kiste!
Richtig infiziert wurde ich dann mit dem Start des iPhone3G. Ein traumhaftes Produkt! Dieser fantastische Touchscreen, das gestochen scharfe Display aber vor allem die Bedienung. Sie war kinderleicht. Das hat mich total und grenzenlos begeistert: Wenige Funktionen, kaum Optionen und alles leicht verständlich, eigentlich selbsterklärend. Einfach das perfekte Produkt.
OK, das iPhone4 habe ich mir dann natürlich wegen der besseren Kamera gekauft. Klar. Ansonsten blieb ja fast alles gleich. iOS4.x.x lief weiterhin tadellos.
Doch mit jedem neuen Betriebssystem kamen dann auch neue Funktionen. Mittlerweile ist Apple bei iOS8 angelangt. Läuft nur noch auf den „neueren“ Telefonen.
Weil die Kamera mittlerweile in Full HD aufnimmt und auch die Audioaufnahmen sehr gut sind, bin ich seit Kurzem beim iPhone6 gelandet. Das iPhone5 habe ich übersprungen. Das hat mein Sohn und natürlich kann es nicht sein, dass mein Sohn ein neueres Produkt hat als ich. Das ist ja klar.
Weiterlesen